Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Rund um Refertilisierung

Moderatoren: Dr. Petsch, Admin

Bea
Beiträge: 1
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:42

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von Bea » So 1. Mär 2015, 16:51

Hallo Herr Dr. Petsch!
Ganz herzlichen Dank für die prompte Zusendung der OP-Unterlagen meines Mannes, der übrigens im Mai 2012 einen sehr angenehmen Aufenthalt in Düsseldorf zur Vasovasostomie hatte. Die nette, persönliche Begleitung durch Sie war sehr angenehm! Nun warten wir weiter geduldig auf's "Ergebnis" :-) Toll, dass Sie unsere Akte nach mehreren Jahren so schnell greifbar hatten und ein sehr freundliches Telefonat mit mir geführt haben. Wir werden Sie auf jeden Fall weiter auf dem Laufenden halten!
P.S. Ein positives feedback meines Mannes Stefan haben Sie nach der OP schon erhalten.
Nochmals DANKE!
Viele Grüße,
Bea

Moha39
Beiträge: 2
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:02

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von Moha39 » Do 16. Apr 2015, 12:44

Hallo zusammen,

Anfang März hatte ich einen OP-Termin bei Dr. Petsch und ich kann nur betonen, dass alles rundum perfekt abgelaufen ist.

Von der telefonischen Vorbesprechung, über den Empfang in der Klinik, den persönlichen und sehr netten Gesprächen vor der Operation, der Betreuung durch alle daran Beteiligten, bis hin zum abschließenden Bericht über die erfolgte OP.....Perfekt.....

Ich kann nur sagen, dass ich mit Dr. Petsch als Operateur die absolut richtige Entscheidung getroffen habe und ich mich jederzeit in den besten Händen gefühlt habe.

Ach ja,.....auch nach der OP gab es keinerlei Probleme, so dass ich die Möglichkeit einer weiteren Kontaktaufnahme und Nachbetreuung gar nicht wahrnehmen musste....

Wenn sich dann auch demnächst noch der erhoffte Erfolg einstellt......;-)

Liebe Grüße
Moha39

bergey
Beiträge: 1
Registriert: Di 23. Jun 2015, 18:25

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von bergey » Di 23. Jun 2015, 18:38

Ganz kurz: vor 15 Jahren bin ich erfolgreich vasektomiert worden, hatte eine schöne und freie Zeit danach. Jetzt- neue Partnerschaft, Glück pur, Willen zu gemeinsamem Leben, Freude auf gemeinsames Leben, im Juli heiraten wir- also: Kinderwunsch. Man braucht nicht lange zu suchen. Dr. Petsch ist gut zu finden und präsent. Kontakte- unproblematisch und toll, menschlich, freundlich, alles das, was man sich für derart Heikles wünschen kann. Vor 3 Wochen exakt bin ich refertilisiert worden. Alles schick- eine Op. ist eine Op., eine Narkose ist eine Narkose, Wundbeschwerden Wundbeschwerden, aber alles das wirklich no problem. Antibiotika genommen, wie es vorgesehen war, Ibuprofen 2 Wochen genommen (war auch gut so). Heute, exakt 3 Wochen nach Op. erstes Spermiogramm. Unglaublich. Es ist N O R M A L ! ! ! Meine Liebste war schon ein wenig erschrocken.... hihihihihiiiiii... Hoffentlich ist sie nicht schon v o r unserer Hochzeit schwanger.....
Achja, by the way- ich weiss wovon ich rede----> ich bin Urologe....

Dr. Petsch
Beiträge: 59
Registriert: Di 29. Jul 2014, 07:09

Re: Erfahrungsbericht Urologe

Beitrag von Dr. Petsch » Sa 27. Jun 2015, 07:54

Hallo guten Tag lieber Kollege
Danke für dieses schöne Feedback. Ich habe ja schon so einige Ärzte und auch niedergelassene Urologen operiert - freut mich immer besonders wenn auch 'Männer vom Fach' den Weg zu mir finden - und wenn es dann so schön klappt ist das natürlich besonders gut!! Könnte durchaus sein dass es jetzt schnell geht mit der Schwangerschaft bei Ihnen beiden - ich drücke die Daumen und lassen Sie von sich hören.
Herzliche Grüsse aus Düsseldorf sendet Ihnen Ihr
Martin Petsch
Dr.med. Martin Petsch
Spezialist für
Andrologie - Mikrochirurgie - Urologie
Louise Dumont Strasse 1
40211 Düsseldorf
dr.petsch@androdoc.de
Tel. 0211-4379115
Fax 03212-1464381
Mobil 01520-1859607
http://www.androdoc.de

silviajose1114
Beiträge: 2
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 18:52

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von silviajose1114 » Sa 15. Aug 2015, 17:47

Hallo Zusammen,
hat jemand erfahrung mit einer refertilisierung nach 15 jahre sterilisation und evtl erfolsrate auf rine schwangrrschaft sowie kostem?
Lieben dank und gtuss
sj.

silviajose1114
Beiträge: 2
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 18:52

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von silviajose1114 » Sa 15. Aug 2015, 17:47

Hallo Zusammen,
hat jemand erfahrung mit einer refertilisierung nach 15 jahre sterilisation und evtl erfolsrate auf rine schwangrrschaft sowie kostem?
Lieben dank und gtuss
sj.

wo1966
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 19:30

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von wo1966 » Do 12. Nov 2015, 20:52

Hallo,
meine Vasektomie war im Frühjahr 2009. Damals war ich von der Endgültigkeit meiner Entscheidung überzeugt. Aber wie das Leben so spielt, neue Liebe, neues Glück, neuer Kinderwunsch. Also #Vasektomie_rückgängig_machen bzw. #Refertilisierung

Bei der Recherche im Internet ist Dr. Petsch mit seiner Seite http://www.androdoc.de sehr schnell zu finden. Auf einer unverbindlichen Anfrage über die Internetseite folgte noch am selben Abend ein erstes längeres Telefonat mit Herrn Petsch persönlich. All unsere Fragen wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit beantwortet. Die Beratung im Vorfeld war fachlich ausgezeichnet und sehr nett. Kurze Zeit später erfolgte die Vereinbarung für einen OP-Termin Ende September, der 14 Tage später auf unsere Nachfrage sogar auf einen Termin Ende August vorverlegt werden konnte.

Die Betreuung vor und nach der OP auch durch das Team der Anästhesie war freundlich und sehr kompetent. Die Operation selbst verlief ohne Komplikationen. Nach dem Aufwachen erläuterte Herr Petsch meiner Partnerin und mir die durchgeführte OP. Danach konnten wir direkt nach Hause fahren.

Die ersten 3-4 Tage waren etwas unangenehm aber dank der verordneten Schmerztabletten, "Ibuprofen" durchaus auszuhalten. Ebenfalls wurden für 10 Tage Antibiotika verordnet. Ein Ultraschall durch meinen Urologen 1 Woche nach der OP zeigte keine Auffälligkeiten.

Ich kann Herrn Dr. Petsch ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

Nochmals vielen Dank an Herrn Dr. Petsch sowie dem Team der Anästhesie.

Viele Grüße
W. P.

JundO
Beiträge: 1
Registriert: So 15. Nov 2015, 17:13

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von JundO » So 15. Nov 2015, 18:18

Hallo Zusammen,

vor 15 Jahren habe ich mich einer Vasektomie unterzogen. Aufgrund neuer Lebensumstände habe ich mich im Sommer zu einer Refertilisierung entschlossen. Nach längeren Recherchen im Internet, bin ich auf den Namen von Dr. Petsch gestoßen. Wir setzen uns mit ihm in Verbindung und bekamen prompt eine Antwort und einen Termin.
Bereits beim ersten Gespräch waren wir von der Ruhe und Herzlichkeit, die Dr. Petsch ausgestrahlt hat, beeindruckt.
Wir wurden über jeden einzelnen Schritt genauestens aufgeklärt. Direkt nach dem ersten Gespräch habe ich einen OP-Termin vereinbart; am 21.10. war es dann soweit.
Am Tag der OP hat mir Dr. Petsch nochmal den Ablauf erklärt. Durch dieses Gespräch wurde mir meine Nervosität genommen.
Das Team des OP-Zentrums war sehr freundlich und hilfsbereit. Nach knapp drei Stunden war die OP überstanden. ;)
Kurze Zeit später fand das Abschluss Gespräch statt. Bei diesem wurden wir über einzelne Schritte des Eingriffs unterrichtet. Es folgte noch eine Untersuchung und schon konnte ich mit Kühlpacks bewaffnet die Heimreise antreten. :)

Um es auf den Punt zu bringen, wir fühlten uns vom ersten Kontakt bis zum letzten Gespräch sehr gut aufgehoben. Herr Dr. Petsch hat wirklich an alles gedacht, von der Parkplatzsuche bis zur Apotheke, es war alles organisiert.

Vielen Dank für alles , jetzt heißt es Daumen drücken ;)

Liebe Grüße aus Dortmund

Christian
Beiträge: 1
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:30

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von Christian » So 15. Nov 2015, 21:55

Es klingt wie ein Märchen, ist aber wahr!
Meine Refertilisierung war am 03.06.2015, 7 Jahre nach der Vasektomie. Meine Partnerin und ich hatten den Kinderwunsch und es sollte so schnell wie möglich geschehen. Also rief ich Montag, 01.06. bei Herrn Dr. Petsch an. Ein anderer kam nach nur kurzer Internetrecherche gar nicht in Frage. Er bat mir verschiedene Termine an, der erste direkt Mittwoch, 03.06.! Den nahm ich sofort und war über mich selbst erschrocken (Herr Dr. Petsch am anderen Ende der Leitung glaube ich auch! ;) ). Trotz des schnellen Termins und der geringen Zeit bis zur OP, hatte ich zu keiner Minute den Eindruck, schlecht oder gar unzureichend beraten gewesen zu sein. Per Mail erhielt ich sämtliche Unterlagen mit den genauen Abläufen und Risiken der OP. Kurz vor der OP fand noch ein kurzes Gespräch statt, dass mir die allerletzten kleinsten Zweifel genommen hat! Die OP dauerte rund 2einhalb Stunden. Alles ging gut und ich konnte 30 Minuten später nach Hause.
Die ersten Tage waren etwas schmerzhaft und unangenehm. Ich empfehle allen, wenigstens 3 Tage hinterher frei zu nehmen. Doch dann ist alles gut. Natürlich konnten wir uns nicht an die 14 Tage Sexverbot halten. Nach 10 Tagen hatte ich den ersten Samenerguss und natürlich Bedenken, dass jetzt alles umsonst war... Das war es nicht! Denn am 07.08. hielt mir meine Partnerin freudig den positiven Schwangerschaftstest vor die Nase! Was ein Glück! Heute ist sie in der 19. Schwangerschaftswoche, alles ist in Ordnung und wir freuen uns riesig auf unsere Tochter!

Ich kann allen Männern, die sich zu einer Refertilisierung entschließen, nur Mut zusprechen und, es führt kein Weg an Dr. Petsch vorbei!! Vielen Dank!
Christian Poswiat

Eberhard69
Beiträge: 1
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 14:01

Re: Erfahrungsberichte Dr. Petsch

Beitrag von Eberhard69 » Fr 20. Nov 2015, 10:48

Hallo zusammen,
Auch Ich habe mich vor 20 Jahren zu einer Vasektomie entschieden und wie das Leben dann spielt man findet eine neue Frau und dann kommt der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind, dieser ist bei Uns bereits seid 13 Jahren und in diesem Jahr haben wir es uns überlegt und wollen es nochmal versuchen. Hier beginnt die suche und im Internet gibt es ja diverse Seiten wo "Mann" sich informieren kann. Doch immer wieder sind wir bei der suche nach #Vasektomie_rückgängig_machen auf die Seite von Dr.Petsch gestoßen. Die ganzen Erfahrungsberichte haben uns auch nicht lange Zweifeln lassen und so haben wir eine Anfrage gestartet. Nach kurzer Zeit klingelte auch das Telefon und Dr.Petsch war am anderen Ende er besprach alles mit meiner Frau und mir und so konnten wir auch einen Wunschtermin am 26.10 schnell ausmachen.
Am Tag der Op ist er alles nochmal mit mir durchgegangen und so konnten meine letzten Zweifel, Ängste komplett ausgeräumt werden.
Das Team ist wirklich sehr Nett und man fühlt sich gut aufgehoben. Die Op verlief trotz nur einem Hoden, der verbunden werden konnte Super und auch die Narkose ließ schnell nach und ich fühlte mich absolut Fit.
Nach dem Abschluss Gespräch fuhr ich mit einem wirklich Gutem Gefühl Heim, Dr.Petsch erklärte in aller Ruhe noch einmal was er gemacht hat und auch das Spermien gefunden wurden.

Die ersten Tage nach der Op sind etwas unangenehm, aber man kann es mit den Tabletten und kühlen sehr gut aushalten.
Die Schwellung war nach ca. 6 Tagen komplett weg und auch schmerzen waren keine mehr vorhanden.
Natürlich konnte und wollte ich auch keine 14 Tage warten, ich probierte es nach 10 weil ich wissen wollte ob man die kleinen Zappler schon sehen kann :oops: ........ was meine Frau nicht toll fand und sehr sauer war. Aber es ist bis her alles gut gegangen.
Ich bin Super zufrieden und kann nur sagen das sich das gesamte Sexualität durch die OP zu 1000% verbessert hat :lol:
Ich kann Dr.Petsch nur weiter empfehlen und jedem der Angst hat sagen, meldet euch bei Dr. Petsch.

Nun beginnt die Spannende Zeit wann es denn soweit sein wird und wir Unser kleines Wunder hier Vorstellen dürfen.

Liebe Grüße

Antworten